Version 3

    Was beim Menschen das Gehirn, sind beim Lkw Relaissteuerungen und ein CAN-Bus-System. Was beim Menschen das Nervensystem, sind beim Lkw die Kabel- bzw- Leitungssätze und die Abzweigleitungen. Und um bei den Analogien zum menschlichen Körper zu bleiben: Wie jeder weiß, muss das Nervensystem ausfallfrei „arbeiten“, damit der Mensch seine Körperfunktionen steuern kann.

    Einer von Daimler Trucks & Buses derzeit innovativsten Partner auf dem Gebiet der Leitungssätze (dem „Zentralnervensystem“ von Lkws und Bussen) ist die PKC Group North America. Ihr wurde der Daimler Supplier Award 2020 für Innovation verliehen.


    Die Kabelsätze von PKC werden den Herausforderungen hochkomplexer, elektrischer, automatisierter Lkw gerecht. Dank eines herausragenden Niveaus der Prozessinnovation ist PKC in der Lage, bereits nach kurzen Entwicklungszeiten ausgereifte Prototypen zu produzieren. Zudem ist das Lebenszyklusmanagement in der Serienproduktion außerordentlich flexibel. Kurz: Trotz der nahezu unüberschaubaren Vielfalt der Leitungssätze ist PKC in der Lage, Prototypen unter Anwendung von Methoden des Impact Engineering sehr schnell in die Serienproduktion zu überführen.

    Die Kabelsätze von PKC werden den Herausforderungen hochkomplexer Lkw gerecht.

    Leitungssätze übertragen Signale und elektrische Energie.

    Moderne Daimler Lkws sind mit komplexer Technik ausgestattet, die zur Betriebsfähigkeit, zur Sicherheit und zum Komfort der Fahrzeuge beiträgt. Der Aktive Brems-Assistent, der Lenkassistent, der Aktive Fahr-Assistent, das interaktive Multimedia Cockpit und Keyless Start sind nur einige Beispiele. Sie alle integrieren komplexe Kabelsätze, die wichtige Signale übermitteln. Bei PKC werden alle Komponenten von Leitungssätzen kompromisslos getestet um sicherzustellen, dass an diesen entscheidenden Punkten keine Schwachstellen entstehen können. Erst nach erfolgreicher Durchführung aller Vibrations-, Abrasions- und Hitzetests sowie beschleunigter Alterungsprozesse zur Ermittlung der Lebensdauer werden die Leitungssätze für den Einsatz zugelassen. Diese Akribie hat ihren Grund, denn sollten die von den Steuergeräten abgegebenen Softwarebefehle die entsprechenden Assistenzsysteme nicht erreichen, kommt der Lkw zum Stillstand!

    PKC – Innovation von Anfang an.

    Das außerordentlich marktorientierte Unternehmen wurde 1969 gegründet.

    PKC befasst sich mit der Entwicklung, Herstellung und Integration von maßgeschneiderten Bordnetz-Systemen und zugehörigen Bauteilen, Fahrzeugelektronik, Leitungen und Kabeln. Haupteinsatzgebiete dieser Produkte sind Lkw und Busse, Baumaschinen sowie Ausrüstung in der Land- und Forstwirtschaft. Produktdesign und ein effektives Lieferkettenmanagement werden in enger Zusammenarbeit mit den Kunden organisiert und entsprechend ihren Anforderungen umgesetzt.

    " Von der Idee zur Innovation – das ist PKC! Ihr liefert die hochmodernen Kabelsätze für unser Nordamerikageschäft. Durch neue Designmethoden wandelt ihr Flexibilität in Geschwindigkeit um. Danke, dass Ihr unsere Verbindung in die Zukunft aufbaut und unser Lkw-Geschäft voranbringt! "

    Dr. Marcus Schoenenberg, Vice President Global Procurement Trucks & Buses, Daimler Truck AG, anlässlich der Veranstaltung zur Preisverleihung im Februar 2020 über PKC.


    Drei Fragen an Herrn Frank Sovis, PKC NA President


    Supplier Magazine Redaktionsteam: Herzlichen Glückwünsch Herr Sovis!Die PKC Group North America hat diese Auszeichnung wirklich verdient. PKC wurde der Daimler Supplier Award 2020 von Global Procurement Trucks & Buses für Innovation zuerkannt. Mit hochmodernen Kabelsätzen und neuen Designmethoden wandelt ihr Flexibilität in Geschwindigkeit um.


    Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?


    Frank Sovis:Das eigentliche Geheimnis ist, dass es kein Erfolgsgeheimnis gibt. Als Team konzentrieren wir uns darauf, Möglichkeiten zur ständigen Verbesserung zu erkennen. Das Wort „Erfolg“ ist uns weniger wichtig. Erfolg setzt immer auch einen Blick in die Vergangenheit voraus, um frühere Ereignisse und Ergebnisse anzusehen und zu bewerten. Dies ist ein wichtiger Schritt im Führungsprozess. Der reale Wert wird jedoch durch den Blick in die Zukunft geschaffen. Dabei müssen wir Entwicklungsperspektiven und Verbesserungsmöglichkeiten erkennen und umsetzen. Dadurch bleiben wir zukunftsorientiert und aktiv auf die nächsten Schritte konzentriert, statt passiv auf das bereits Erreichte zurückzuschauen. Diese Herangehensweise war unser Schlüssel dafür, dass wir in schwierigen Zeiten den veränderten Anforderungen unserer wichtigsten Kunden in einem anspruchsvollen Markt gerecht werden können.

    Können Sie uns mehr über Ihre Prozesse der Produktentwicklung erzählen?


    Der erste und wichtigste Schritt unseres Entwurfsprozesses besteht darin, die Stimme des Kunden zu hören. Das exakte Verstehen der Kundenbedürfnisse ist für den Entwurf und die Entwicklung von Produkten entscheidend.  Dazu bauen wir geschäftliche Partnerschaften mit unseren Kunden auf, in deren Rahmen unser Entwurfsteam eine Art „verlängerter Arm“ des Entwurfsteams unseres Kunden ist.  Gemeinsam mit unserem Kunden lassen wir Know-how, globale Best Practices sowie Erfahrungen und Lehren aus der Vergangenheit in die neuen Produkte einfließen.  Wir bemühen uns darum, die Forderungen des Marktes nach robusten, kosteneffektiven Lösungen mit einem relativ kurzen Entwurfs- und Entwicklungszyklus zu erfüllen und zu übertreffen.


    Was bedeutet „Geschwindigkeit“ in Fakten?


    Kurz gesagt, beinhaltet das Wort „Geschwindigkeit“ nicht weniger als die gesamte Nachhaltigkeit eines Unternehmens. Dem seit Jahrzehnten verfolgte Ansatz des „schlanken Unternehmens“ liegt das einfache übergeordnete Ziel einer Verkürzung der Vorlaufzeiten und der Zeiten von der Entwicklung eines Produkts bis zu seiner Marktreife zugrunde. Warum ist das so wichtig? Ganz einfach: Aus der Perspektive unserer Kunden maximiert Geschwindigkeit unsere Relevanz. Geschwindigkeit gewährleistet, dass innovative Produkte nicht bereits bei ihrer Markteinführung obsolet sind, Entwurfszyklen verkürzt werden, um Kundenbedürfnisse zu erfassen und sogar zu antizipieren, und dass ein Angebot zur richtigen Zeit um die richtigen Werte erweitert wird. So ermöglicht Geschwindigkeit Relevanz. Unternehmen, die für ihre Kunden relevant bleiben, haben bessere Zukunftschancen. Das ist die Voraussetzung für Nachhaltigkeit und langfristige Kundenbeziehungen.

    Im Februar 2020 – Daimler Supplier Award Gewinner in der Kategorie Innovation, Trucks & Buses, ist PKC. Ausgezeichnet für die Entwicklung und Produktion modernster Kabelstränge. V.l.n.r.: Award-Kategorie-Sponsor Wilfried Porth (Daimler AG), Frank Sovis (PKC), Marcus Schoenenberg (Daimler Truck AG).