Version 3

    Ja, Sie haben richtig gelesen! So viele Teile hat die amerikanische Firma Meritor seit 1970 an die Nutzfahrzeugsparte von Daimler geliefert.

    Diese Partnerschaft ist sowohl hinsichtlich ihrer Dauer als auch ihres Umfangs außergewöhnlich. Allein im Jahr 2019 lieferte Meritor über eine Million Achsen, Bremsen und Antriebstränge für den nordamerikanischen Truck-Markt von Daimler – auf hohem Qualitätsniveau und stets termingerecht. Aufgrund dieses Ergebnisses konnte Meritor die begehrte Trophäe als Gewinner des Daimler Supplier Award 2020 in der Kategorie Qualität entgegennehmen. Wie gelingt eine langfristig erfolgreiche Leistung dieser Art?

    Starke Botschaften

    Meritor bekennt sich zu seinem Streben nach Exzellenz und verpflichtet sich zu Innovation und kontinuierlicher Verbesserung – um nur einige seiner Ziele zu nennen. Während es in der Theorie eine leichte Übung ist, diese Ziele zu definieren, zeichnete sich Meritor durch seine Fähigkeit aus, sie erfolgreich in die Praxis umzusetzen. Ein Grund dafür ist seine globale Reichweite. Meritor verfügt über ein weltweites Netzwerk von Engineering- und Fertigungszentren, um Kunden schnell mit einem marktorientierten, an regionalen Anforderungen orientierten Ansatz bedienen zu können. Diese Grundstruktur wird durch eine Verpflichtung zur Qualität ergänzt.


    Unabhängig davon, welches Produkt Meritor liefert, ob es sich um Achsen, Bremsen, Antriebstränge oder elektrische Produkte handelt, beim Qualitätsmanagement wird derselbe globale Ansatz mit dem Ziel verfolgt, null Fehler zu erreichen.


    Darüber hinaus gewährleistet Meritor eine konsistente und pünktliche Lieferung für alle Qualitätsanforderungen. Um dieses Qualitätsniveau aufrechtzuerhalten, hat Meritor begonnen, in Qualitätsmanagementsysteme wie z. B. No Fault Forward zu investieren. Dabei geht es vor allem darum, Fehler im Produktionsprozess frühzeitig zu erkennen, damit das Endprodukt durch solche nicht beeinträchtigt wird. Auch mit Abnahmeprüfungen, die sich wiederholende Fehler verhindern sollen, folgt Meritor seinem Ziel, die Qualität nie aus den Augen zu verlieren.

    " Meritor, Ihr habt 2019, in einer Spitzenzeit des Nordamerika-Markts, über 1,3 Millionen Achsen, Bremsen und Antriebsstränge an Daimler geliefert. Und das alles bei einer unglaublich guten Qualität und Parts-Per-Million-Rate! Gut gemacht! "

    Dr. Marcus Schoenenberg, Vice President Global Procurement Trucks & Buses, Daimler Truck AG, bei der Preisverleihung im Februar 2020.


    Die Zukunft hat bereits begonnen!

    Daimler Trucks & Buses verstärkt und beschleunigt alle Anstrengungen zum Ausbau seines Produktportfolios an klimaneutralen Transportlösungen. Dies ist ein Transformationsprozess mit hohen Investitionen, bei dem gleichberechtigte Partner erforderlich sind. Meritor ist einer der weltweit führenden Anbieter von Antriebs-, E-Mobilitäts-, Brems- und After-Sales-Lösungen für Nutzfahrzeuge und ein starker Partner bei der bevorstehenden Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen. Meritor gibt sich mit seinen aktuellen Produkten nicht zufrieden, sondern investiert weiter in die Zukunft mit E-Achsen, bei denen Motoren und Getriebe in die Achsen selbst integriert sind.

    Drei Fragen an J. Craig & Chris Villavarayan, Meritor.


    Daimler Supplier Magazine Editorial Staff: Eine herausragende Leistung, die unsere Anerkennung verdient: Herzlichen Glückwunsch an Sie und Ihre Teams zum Supplier Award von Global Procurement Trucks & Buses in der Kategorie Qualität. Wir sind stolz darauf, einen starken Partner an unserer Seite zu haben, von dessen Qualität unsere Produkte und unsere Kunden profitieren. Drei Fragen sind für uns von besonderem Interesse:


    Wie erreicht man eine so hohe Qualität über einen so langen Zeitraum?


    J. Craig:Wir haben ein exzellentes globales Team, das sich darauf konzentriert, eine Null-Teile-pro-Million-Kultur anzustreben, und wir investieren in fehlerfreie Vorwärtssysteme, um sicherzustellen, dass wir die Qualität nie aus den Augen verlieren.


    Bringt die Elektrifizierung neue qualitative Herausforderungen mit sich, und wie werden Sie diese angehen?


    C. Villavarayan:Im Zuge der zunehmenden Nachfrage nach Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen verstärken wir unsere Anstrengungen bei Entwicklung, Herstellung und Markteinführung eines robusten Technologie- und Produktportfolios.





    Wir investieren auch in die Entwicklung einer kompletten Familie von komplementären E-Achsen, um den Anwendungsbereich weiter auszubauen.

    Wir beabsichtigen, die Qualität bei dieser Produktlinie wie bei allen anderen zu managen, indem wir Strategien entwickeln, Daten analysieren, einen disziplinierten Qualitätsansatz implementieren und Mitarbeiter auf allen Ebenen ermutigen, sich am kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu beteiligen.


    Wie war die Reaktion Ihres Teams auf die Auszeichnung?


    J. Craig:Jeder bei Meritor ist stolz auf unsere langfristige Beziehung zu Daimler. Der Erhalt dieser Auszeichnung war für unser Team eine große Freude und bestärkt uns in unserem Engagement, die qualitativ hochwertigsten Nutzfahrzeugprodukte herzustellen, die auf dem Markt erhältlich sind.


    Herzlichen Dank.

    GEWINNERQUALITÄT (Lkw und Busse): MERITOR. Ausgezeichnet für die Lieferung von über einer Million Achsen, Bremsen und Antriebsträngen für den nordamerikanischen Lkw-Markt. Martin Daum (Daimler Truck AG), Jeffrey Craig & Chris Villavarayan (Meritor), Marcus Schoenenberg (Daimler Truck AG). (Dieses Foto wurde beim Daimler Supplier Award 2020 am 12. Februar 2020 vor der Covid-19-Pandemie aufgenommen.)