Version 4

     

    Letzte Woche haben wir Sie über die aktuellen Arbeitsunterbrechungen aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 informiert.


    Bei der Entscheidung über Arbeitsunterbrechungen orientieren wir uns an den jeweils aktuellen Hinweisen und Informationen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Robert Koch Institutes (RKI) für Deutschland bzw. der landesspezifischen Institute und befolgen die Empfehlungen der internationalen, nationalen und lokalen Behörden. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Lieferantenpartner und Mitarbeiter hat für das Unternehmen oberste Priorität.


    Aufgrund der Entwicklung in den letzten Tagen sehen wir uns gezwungen, die Umsetzung von Releases, technischen Wartungen und Fortführungen von Zusammenarbeiten teilweise aufzuschieben.
    Wir bitten Sie daher, sich unverzüglich an Ihren Ansprechpartner bzw. Repräsentanten im jeweiligen Fachbereich unserer Unternehmen zu wenden, um abzustimmen, inwieweit Ihre Lieferung/Leistung hiervon betroffen ist.


    Sollten Sie keinen Ansprechpartner erreichen bzw. vor der Arbeitsunterbrechung nicht explizit den Auftrag erhalten haben, die Beauftragung während der Arbeitsunterbrechung fortzuführen, so bitten wir Sie die Beauftragung zu pausieren, bis das weitere Vorgehen zwischen beiden Häusern abgestimmt werden kann.


    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.